Tanzaufführung ‚3 Women‘ und ‚Africa‘ – Black History Month Frankfurt / Homestory Deutschland

Halli Hallo ihr Lieben,

gestern haben wir uns die Ausstellung ‚Homestory Deutschland‘ und die Tanzaufführungen ‚3 Women‘ und ‚Africa‘ angesehen, welche zum Programm des Black History Month in Frankfurt gehören. Ein sehr interessanter und gelungener Abend, organisiert von der Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland e.V.. Die Ausstellung ‚Homestory Deutschland‘ zeigte 27 Portaits verschiedener schwarzer Menschen und deren Lebenswege in Deutschland. Unter diesen Persönlichkeiten sind verschiedene, interessante und manchmal sogar unglaubliche Geschichten zu lesen. Die Portraits waren sehr schön aufgebaut, optisch wie ein riesengroßer Würfel. Man konnte die einzelnen Blöcke drehen, vorne war das Gesicht der porträtierten Person zu sehen, dahinter verbargt sich dessen Geschichte. Da wir in einer Welt leben in der die typischen Stereotype schwarzer Menschen überwiegen, finde ich es sehr wichtig das verschiedene Lebenswege immer wieder aufgezeigt werden, denn es gibt keinen typischen schwarzen Lebensweg. Nachdem wir uns die Ausstellung angesehen hatten, sollte es auch schon mit der Tanzaufführung los gehen und wir begaben uns auf unsere Plätze.

 

IMAG1715-1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es folgte jedoch etwas, das nicht auf dem Programm stand. Eine junge Poetry Slam Künstlerin trat auf und wir lauschten staunend, ihren wunderschönen, geschriebenen und gesprochenen, Geschichten. Dann war es endlich soweit und die Tanzaufführungen gingen los, diese waren sehr dynamisch und beide hatten einen unterschiedlichen emotionalen Schwerpunkt. Bei ‚3 Women‘ ging es um drei Frauen, welche sich in der Diaspora befinden und sich gegenseitig, bei den dabei auftretenden Höhen und Tiefen, helfen. Das Tanzstück verdeutlichte u.a. die Emotionen Verzweiflung und Angst, aber auch den Zusammenhalt der Freundschaft. Sie schafften es, diese Gefühle ins Publikum zu transportieren.  ‚Africa‘ hingegen war leicht und fröhlich, hier ging es um die Liebe zu Afrika. Die Tänzerinnen hatten ein strahlendes Lächeln, das Lied war wunderschön und ganz nach dem Motto ‚Empowerment‘. Beide Tanzaufführungen waren sehr gelungen!

 

IMAG1724-1

 

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss darauf gab es ein Gespräch mit der Choreographin Meryl Prettyman und ihren Tänzerinnen. Sie beantworteten Fragen von der Moderatorin, aber auch vom Publikum. Es kam eine interessante Frage auf und zwar, wie sehr es im klassischem Tanz Rassimus gibt. Eine Tänzerin antwortete daraufhin mit ihrer eigenen Erfahrung, ihr sei immer vermittelt worden, dass sie in der klassischen Tanzrichtung, die falsche für sich ausgewählt hatte und doch lieber etwas modernes tanzen sollte, am besten so etwas wie Jazz. Sie fügte hinzu, dass es im klassischen Tanz eine gewissen „Ästhetik“ gäbe, zu der schwarze Menschen leider nicht gehören. Auch hier greifen also wieder Stereotype  in unser Leben ein und legen uns Steine in den Weg, genau dagegen kämpfen wir an. Gegen das „eine Bild der schwarzen Frau“. Wieso sollte sie im klassischem Tanz falsch sein? Warum begreifen die Menschen nicht, dass wir genau wie weiße Menschen unterschiedliche Musikrichtungen mögen, Interessen haben und kein Objekt, kein Stereotyp sind! Es wird immer wieder deutlich, dass wir in die selben Rollen gedrängt werden. Deshalb ist es wichtig genau gegen diese Klischees anzukämpfen, damit hoffentlich die nächste Generation frei wählen kann, welche Art von Beruf oder Kunst sie ausüben will, ohne sich dabei rechtfertigen zu müssen.

IMAG1731-1

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben noch viel Arbeit vor uns, deswegen ist es Zeit aufzuwachen und euch zu befreien, von all dem was euch zurück hält, euer Potential und Talent auszuleben!

Ladies it is time to… FIGHT THE POWER!!!

Euer GWoC- Team 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s