„Lampedusa“ von Henning Mankell

Lampedusa
Am 24. April 2014 fand die Premiere von „Lampedusa“ von Henning Mankell im Frankfurter Gallus Theater statt. „Lampedusa“ ist die achte Inszenierung der 2010 gegründeten Frankfurter Daedalus Company. Es ist ein Stück über die Themen Flüchtlinge und Immigration sowie Vorurteile und Religion.

Anna, eine junge Fernsehmoderatorin, hat Titania, eine aus Sambia stammende Muslima, in ihre Polittalkshow eingeladen. Beim Vorgespräch treffen beide Frauen aufeinander, um das Thema der Sendung zu besprechen. Anna möchte mit ihrer Kandidatin vor allem eines: Quote machen durch die Schilderung der Unterdrückung muslimischer Frauen. Es treffen zwei Frauen aufeinander, die völlig unterschiedliche Vorstellungen vom Verlauf des bevorstehenden Gesprächs haben: jeder möchte das Gegenüber für die eigenen Ziele nutzen.

Zitat Henning Mankell (07.06.2011, Die Presse): „Ich frage mich manchmal: Wo ist das Zentrum Europas? Manche sagen, es liegt in Paris wegen der Künste, andere nennen London wegen der Wirtschaft. Ich aber glaube, das symbolische Zentrum Europas ist dieser Tage Lampedusa. Weil sich auf dieser kleinen Insel entscheidet, welche Art von Europa wir haben wollen.“

Premiere: 24. April 2014 um 20 Uhr

Weitere Vorstellungen: 25., 26. und 27. April 2014

14., 15., 16. und 17. Mai 2014
Adresse
Gallus Theater

Kleyerstraße 15
60326 Frankfurt am Main

Fax: 069-75806017
Telefon: 069-75806020
Web: http://www.gallustheater.de

»weitere Informationen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s